Neue Beiträge
Schlagwörter

Sterne, Zeit & Chaos

13 Philosophische Kurzgeschichten

Dies ist das Ergebnis eines Buchprojektes zweier Brüder, Flavio und Stelio Carrera. Der eine ist biologischer Philosophe mit Sinn für Geschichten über die reiche menschliche Gedankenwelt. Als Günter Struchen ist er bereits bekannt für seine Briefe, welche er an öffentliche Personen verschickt und diese mit seinen unkonventionellen Fragen herausfordert. Der zweite Bruder ist freischaffender Künstler mit grosser Leidenschaft für bunte, sinnige Geschichtsillustrationen und geheimnisvoll belebte Titelschriften; mit Tusche und Aquarell.

Alles begann mit einem Experiment: Stelio Carrera nahm Platz hinter der Staffelei und malte Bilder, während sich Flavio Carrera Geschichten ausdachte und auf Papier niederschrieb. Dann tauschten sie die Produkte aus und nun galt es für die beiden, ein passendes Pendant zu erschaffen; Stelio Carrera wählte Szenen aus den Erzählungen und übersetzte sie in ein Gemälde und Flavio Carrera erschuf Geschichten um die Momentaufnahmen in Aquarell. Schliesslich entstanden sechzehn Kurzgeschichten in denen sich alltägliche Szenen kaum merklich zu bedrohlichen Szenarien entwickeln und in denen Begegnungen zwischen normalen Wesen und skurrilen Bildgestalten zu aufwühlenden Ereignissen zuspitzen können. Wie Gewitterwolken lösen sich die kleinen Dramen manchmal im Nichts auf. Dass die Geschichten einen tieferen Sinn haben, wird beim Lesen klar. Es sind nicht einfach schreckliche Geschichten, welche ein bisschen Nervenkitzel auslösen. Oft erinnern die reichbebilderten Szenarien an menschli- che Innen- und Aussenwelten und in ihrer Entlarvung an die Auflösungen von menschlichen Überzeugungen und Irrtümern. Autor und Illustrator teilen die Meinung: die Geschichten sollen unterhalten, verblüffen und zum Querdenken anregen.

Abbildungen aus dem Buch