Neueste Beiträge
Schlagwörter

Der Sommer und damit die Grillsaison neigt sich langsam dem Ende zu. Darum ist es höchste Zeit, eine komplizierte Frage an einen sachverständigen zu senden, der exakt präzise genau jenes Produkt betrifft, das von allen Grillmeistern doch noch immer als das bedeutendste angesehen wird. ...

Manchmal zeigt sich bei Dingen, die man normalerweise subito in den Ghüderi befördert, unerwartet eine sauglatte Verwendungsmöglichkeit. So geschehen bei einem Ricola-Täfeli, respektive der Verpackung...

Es ist eben so, dass ich gerne ab und zu von Thun nach Pontresina rötur fahre, meine bisherige Reisemethode sich aber zunehmend als mühsam herausstellt. Deshalb nehme ich Kontakt mit der SBB auf. Mal schauen, ob sie mir bei meinem Problemli behilflich sein können. ...

Seit mir vergangenes Jahr, während einer Fahrt von Thun nach Pontresina – Rötur ein Kanarienvogelkäfig auf den Grind fiel, verstehe ich nur noch Bahnhof. Hä?...

Dürfte der Chef-Ingenieur eines Kernkraftwerkes rein theoretisch ein Solarmobil fahren? Günter Struchen hat nachgefragt. Brief an das KK Leibstadt....

In Zeiten, in denen man sich wieder einmal wegen unterschiedlichen Gottesbildern die Rüben poliert, wünscht man sich einen eindeutigen und unzweifelhaften Beweis. Einen Beweis, der dermassen überzeugend ist, dass er sämtliche Streitigkeiten per sofort entscheidet und den Fundamentalismus nachhaltig von der Erde tilgt. Brief an...

Seit Jahren herrscht zwischen Gertrud und dem Günter Uneinigkeit, was die Beurteilung des Geschmackes von braunen und weissen Champignons betrifft. Höchste Zeit also, Klarheit ins Dunkel zu bringen und einen Experten zu befragen: Welche Pilzlis sind faktisch die besseren – White or Bröun? ...

In der Nacht auf den 11. Januar 2012 träumte ich. Ich träumte etwas schräges und Rivella Grün spielte die Hauptrolle in diesem Traum. Weil ich den inneren Drang in mir verspürte, dem Chef von Rivelle von meinem Traum zu berichten, setzte ich tags darauf...

Günter Struchen gebärt eines Nachts einen veienchli skurrilen Traum in dem nicht nur ein Kuheuter, sondern auch Ueli Maurer und der Chef von Emmi vorkommen. Er beschliesst, besagtem Chef vom Traum zu berichten. ...

Günter Struchen bedankt sich bei Mentos für deren Minz-Täfelis, denn diese sind ihm im Alltag veienchli eine Hilfe. Allerdings nicht aus einem offensichtlichen Grund....