Neue Beiträge
Schlagwörter

Günter Struchen hat ein ärztlich diagnostiziertes Sörgeli und zwar ist er ein Tüpflischeisser. Will heissen, dass er öpen die, während dem Verfassen von Texten, Tüpflis zu scheissen beginnt. Das ist ihm doch veienchli lästig geworden, da er liebend gerne Journalist, oder Schriftsteller oder dann doch...

Günter wird von seiner Mutter als Tropenkopf bezeichnet und fragt sich nun, ob das allenfalls bedeute, dass er immun gegen bestimmte Torpenkrankheiten sei. ...

Günter Struchen möchte – aus nicht näher dargelegten Gründen – wissen, ob man ein Nilpferd im Prinzip auch betäuben kann und wie man das am besten anstellt. Er richtet deshalb eine Anfrage an den Dickhäuter-Experten des Zoos Basel. ...

Günter Struchen fragt in der Praxis für Bauchchirurgie nach, ob man sich im Prinzip einen Blinddarm transplantieren lassen könnte. ...